Motorrad-Reisen und -Touren

Tag 96+97 – Gyros Paradies

7. und 8. Oktober – Ein paar km mit dem Mopped zum Putzen und Tanken

Auch die letzten zwei Tage vergingen mit kleineren Reparaturarbeiten an Equipment und Haus der Eltern und Mopped putzen.

Das Highligt schlechthin: Vasili ist zurück. Vasili ist ein Grieche, der früher einen griechischen Imbiss in Troisdorf hatte. Dort gab’s den besten Gyros ever. Leider ist er irgendwann zurück nach Griechenland gegangen. Der Nachfolger war gut, aber lange nicht so gut wie Vasili. Und nun ist er wieder da. Eigentlich wohl schon seit 10 Jahren. Aber ich bin ja auch schon 10 Jahre weg.  Der Gyros ist immer noch so gut wie damals. Knusprig wie es sich gehört und frisch. Frisch heisst: Nicht vom Spiess aus der Retorte sondern selbst eingelegt. Ich hab’s selbst gesehen, dass er mit dem eingelegten Fleisch nachbestückt. Dass er gut ist, das wissen wohl auch noch mehr leute. Das ist definitiv die einzige Frittenbude, die ich kenne, in der man 1-2 Stunden auf’s Gyros warten muss.  Aber es lohnt 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.