Motorrad-Reisen und -Touren

Über mich

Wer ich bin

Ralf im Sommer

Geboren 1968, aufgewachsen zwischen Köln und Bonn und dann über Freiburg/Breisgau in die Schweiz. Zwischenstopp für ein Jahr in Boston, USA und nun wieder in Zürich.

Moppedmässig eigentlich ein Spätzünder. Den Führerausweis habe ich zwar schon seit ich knapp 20 bin und immer ein Mopped angemeldet in der Garage gehabt, aber richtig angefangen zu fahren habe ich erst 2006, also mit knapp 38.  Danach hats mich ziemlich schnell mit der GS auf Schotter und Gelände verschlagen. 2015 war ich dann bei fast allem in Hechlingen, was sich mit der GS fahren lässt. Das zahlte sich auf der Europa-Tour aus.

Längere Touren bisher: 2007 zum nördlichen Polarkreis, 2009 zum Nordkapp und 2016 durch Europa. Und das werden sicherlich nicht die letzten Touren sein. Kürzere Touren von einer Woche oder ähnlich zähle ich gar nicht mehr.

Im Winter bin ich Snowboard-Instruktor bei http://www.boardlocal.ch/ in Engelberg, OW, Schweiz. Auch hier erst spätberufen, habe mit 40 überhaupt erst angefangen zu Snowboarden. Aber auch das dann gleich richtig. In den letzten Jahren habe ich beim Schweizer Schneesport Berufs- und Schulverband die Ausbildung zum zertifizierten Snowboard-Instructor abgeschlossen.

Ralf im WinterFür diese beiden Sportarten schlägt mein Herz. Glücklicherweise ergänzen sie sich perfekt.

Was ich mache

Dieses Jahr: 30’000 km durch Europa. Mit dem Motorrad. Allein

BMW R 1200 GS Adventure LCLang, lang ists her,  da war ich mit nem Kumpel bis zum Porlarkreis in Finnland. Als wir zurück waren sagt er beim Betrachten des Kilometerstands so: 5’500 km, das ist soweit wie von Gibraltar bis zum Nordkapp. Damit hat er mir einen Floh ins Ohr gesetzt.

2009 war ich dann zwar bis zum Nordkapp. Aber die Idee, eine Tour von ganz Süden nach ganz Norden zu machen hat mich nicht mehr los gelassen.

Die ganz ursprüngliche Idee war auf dem schnellsten Weg mit der Fähre nach Gibraltar und dann hoch. Nach und nach kristallisierte sich aber eine alternative Route heraus.

Letztlich habe ich nun meinen Bürojob für’s Erste an den Nagel gehängt und war mit meiner BMW R 1200 GS Adventure LC 5 Monate unterwegs. Auf dem Landweg über Bulgarien bis zum Donaudelta in Rumänien, dann über St. Petersburg bis zum Nordkapp, durch Norwegen und Schweden wieder Richtung Süden und quer durch Europa bis Gibraltar, dann über Sardinen zurück nach Zürich.

Wie fragte mich auf der Tour jemand: Ob ich meine Übernachtungen im Voraus plane? Antwort: Ja. Sicher. Ein paar Stunden. Und daher kann ich das noch nicht so wirklich sagen, ob und wann ich wo bin. Das ist das Schöne an dieser Art zu reisen Ich hoffe, ich kann einiges vom Spass und der Freude daran mit diesem Blog teilen.