Motorrad-Reisen und -Touren

Tag 70 – Elche


11. September – 299.5 km von Ekshärad nach Mullsjö

Heute morgen war ich viel zu früh im Elch Park. Eine Stunde vor Beginn. Aber besser zu früh, als zu spät.

Ich bin sehr froh, dass ich mir die Elche angeschaut hab, auch wenn das jetzt ein wenig mehr Fahrerei die kommenden Tage bringt. Das war ein Erlebnis hin vielerlei Hinsicht und jeder der hier mal in der Gegend ist, sollte definitiv mal zu einem Park hingehen. Wie Erik vorgestern schon kommentiert hat: Eine Übersicht der Parks gibt es unter ttp://www.sverigesalgparker.se.

Die Tour fing pünktlich an und bestand im Groben aus zwei Teilen:

  1. Mit den Tieren in hinterm Zaun bekannt werden und sie mit Äpfeln füttern
  2. Ins Gehege rein

Habe sehr viel gelernt über Tierbeobachung allgemein und über Elche speziell. Das ganze war unglaublich gut und locker präsentiert und man merkte den beiden Guides an, dass Spass und Ahnung haben, an und von dem was sie da tun.

Ein paar Fun-Facts über Elche

  • Elchkühe können zur Verteidigung ihrer Jungen ihre vier Beine  360° sehr geschwind einsetzen und damit treten wenn’s sein muss.  Wenn sie das tun, dann nehmen sie es auch mit einem Rudel Wölfe oder nem Bären auf. 4 Wölfe in einer Sekunde zu erledigen soll wohl kein Problem sein
  • Elche sind gute Schwimmer
  • Sie können bis zu 6m tief tauchen und können ihre Nüstern dazu verschliessen
  • Sie können bis zu 2.50m aus dem Stand heraus springen
  • Ein Elchbulle ist mit ca. 12 Jahren in der Blüte seines Lebens und kann dann ein Geweih von bis zu 2m Durchmesser bekommen
  • Das Geweih wird jedes Jahr abgestossen und neu gebildet. Es ist eines der am schnellsten wachsenden Geweihe überhaupt mit bis zu 3cm pro Tag
  • Es ist erst mit einem pelzartigen Überzug (Bast) versehen der gut durchblutet ist und zur Brunftzeit abgestossen wird. Das kann man auf den Bildern gut sehen. Das sind die ‚Zottel‘, die er Bulle am Geweih hängen hat. Gestern nämlich noch war das Geweih komplett mit dem Bast überzogen

Elchkühen mit Jungen sollte man besser ganz weit aus dem Weg gehen. Wer will es schon mit einer Karate kämpfenden, springenden, tauchenden und schwimmenden 400 kg Elchkuh aufnehmen?

Insgesamt haben wir heute einen guten Überblick über verschiedene Altersttufen bekommen und gesehen:

  • Elchkuh mit Jungen (je 9 Monate)
  • Elchkuh mit Jungen (je 1 Woche)
  • Elchbulle 1 Jahr
  • Elchbulle, der grade sein Geweih vom Bast befreit

Die vier sieht man alle auf den Bildern

[Edit: 12.9.2016: Link zum Park eingefügt]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.