Motorrad-Reisen und -Touren

Tag 6 – Zwergenzelt

9. Juli – 0 km mit dem Motorrad

Am Samstag bin ich geblieben wo ich war und wir sind allesamt in den Garten umgezogen. Gleich doppelt Geburtstag nachfeiern. Mir wurde gesagt, dass ich was warmes zum Anziehen mitnehmen soll. Das hab ich erstmal mit einem verdutzten Blick quittiert aber dann gemacht, wie mir geheissen wurde. Und jetzt weiss ich auch, warum Stuttgart-Kaltental Kaltental heisst. Da wird’s ganz schön frisch wenn die Sonne weg ist. War dann doch sehr froh, was warmes dabei zu haben.

Abends dann mal Zelt aufgebaut und die neue Zeltunterlage ausprobiert. Das heisst, ich wollte sie ausprobieren. Mein letztes Jahr neu erworbenes Zelt ist für mich mit Gepäck bequem. Zwei Leute mit sehr kleinem Gepäck geht auch. Von daher dachte ich „Ich hab ein Zweimannzelt“ und hab mir auch die Unterlage dafür bestellt. Hätte ich mal besser vorher geguckt. Die Unterlage war nämlich zu klein. Denn offensichtlich habe ich ein Dreimannzelt?! Ich frage ich ernsthaft, wie klein die drei Zwerge sein müssen, damit sie da rein passen. Gepäck dürfen sie auf keinen Fall dabei haben.

Glücklicherweise ist das nur ein zusätzlicher Schutz und das Zelt tuts auch ohne.

Und wer wissen will, wie das weiter ging, bitte zu: Tag 8 – Es geht nichts über guten Service


Edit: Link ergänzt

1 Kommentar

  1. Pingback: Tag 8 – Es geht nichts über guten Service – moppedfahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.