Motorrad-Reisen und -Touren

Tag 52 – St. Petersburg

24. August – Ein paar Kilometer zu Fuss durch St. Petersburg

Morgens losgelaufen, um mal relativ ziellos einen Eindruck von der Stadt zu bekommen. Und da waren sie wieder. Die Lautsprecher. Zwar hier nicht gut sichtbar, dafür aber gut hörbar. Ein Herr erzählte dann auch was auf Russisch. Interessanterweise gingen vorher die Sirenen und jede Menge Martinshörner fuhren durch die Gegend. Da die um mich herum befindlichen Russen aber nun nicht in Panik ausgebrochen sind, sah ich dazu auch keine Veranlassung und habe meine Fotosafari unbeeindruckt fortgesetzt.

Insgesamt macht die Stadt den Eindruck, als wäre sie mal sehr reich gewesen aber mittlerweile etwas vernachlässigt, vielleicht auch ein wenig runtergekommen. Wenn man genau hingeschaut hat, war vieles doch schon recht kaputt oder lange nicht instand gesetzt. Hier und da musste man auch nicht so genau hinschauen, um das zu bemerken.

Es stehen allerdings überall Müllkörbe, die auch reichlich genutzt und nachts geleert werden. Insofern macht die Stadt dann auch wieder einen sauberen Eindruck. Zumindest der Teil in dem ich war.

Mein Appartment war direkt am Nevsky Prospekt, um die Ecke der Erimitage. Und dieser Nevsky Prospekt wird scheinbar von allem was reich ist und dicke Autos oder/oder laute Moppeds fährt, als Renstrecke benutzt. Das war doch teils recht laut  wenn die auf kürzester Strecke mit Vollgas beschleunigt haben, was das Zeug hält. Und auch nicht so ganz ungefährlich für Fahrer und Passanten. Und das hallt so schön, in den Häuserschluchten.

Abends habe ich mich dann so lange in der Stadt rumgetrieben, dass ich fast nichts mehr zu Essen bekommen habe. Fast.  😉

Die Beute dieses Tages als Galerie.

Tipp: Die Maus über die Galeriebilder fahren. Dann wird eingeblendet, was es ist. Mobil einmal drauf tippen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.