Motorrad-Reisen und -Touren

Tag 46 – Back to the roots

381.4 km von Miłomłyn nach Kaunas


Karte generiert mit GPX-Viewer

Hier war ich glaube ich vor 10 Jahren das erste Mal und vor etwas über zwei Jahre das letze Mal. Hat mich richtig gefreut, wieder mal da zu sein, Altvertrautes zu sehen und alte Kollegen wieder zu treffen.

Scheinbar hat es die ganze Nacht geregnet. Denn der Koffer mit dem Steinschlag ist vollgelaufen. Ca. 5 cm hoch mit Wasser. Erkenntnis #1: Da muss ich was dran tun. Erkenntnis #2: Der wasserdichte Toilettenpapierhalter ist nicht wasserdicht, wenn er im Wasser liegt. Feuchtes Toilettenpapier stell ich mir anders vor.

Polen hat dann heute morgen nochmal alles aufgeboten, um mich umzustimmen. Und was soll ich sagen: Hat gewirkt. Aus dem langweiligen Land mit graden Landstrassen ist im Nordosten geradezu ein Kleinod geworden. Das ging schon bei der Abfahrt so los wie es gestern Abend aufgehört hat: Bevor ich noch überlegen kann, ob ich nicht asphaltierte Strassen vermeide, führt mich das Navi in den Wald. Bin mir nicht so sicher, ob ich den nassen Sand jetzt lieber mag als den trockenen, aber wage es. Und bin um jede Stunde dankbar, die ich in Hechlingen verbracht habe.

Und auch danach: Hab ich einen Spass gehabt: Kleine, schlechte Strassen. Teils auch mal ohne Belag. Aber auf jeden Fall geschüttelt, nicht gerührt. Plötzlich tauchen auf dem Nichts schöner Bauernhäuser auf

P1040052oder Seen mit nett platziertem Vogelgefiech

P1040091P1040070

oder eine Kirche, die eher an ein Schloss erinnert

P1040076Holzkirchen gibts hier auch

P1040100Nach Litauen rüber dann gewohnt Schengen-stressfrei. Heute Abend gabs Cepelinai, Litauisches Traditonsessen. Eine Art rohe Klösse mit Fleisch gefüllt. Bin ich pappsatt jetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.