Motorrad-Reisen und -Touren

Tag 47 – Still ruht der See

19. August – 244 km von Kaunas nach Beržoras

P1040108Litauen hat mich heute einmal mehr mit seiner Schönheit überrascht, und zwar in vielerlei Hinsicht. Gestartet in Kaunas, nochmal kurz Büroführung durch das neue Bürogebäude bekommen. Sehr, sehr schick geworden. Dann Richtung Žemaitija Nationalpark. Die gut ausgebauten Strassen enden schnell und es gibt alles, was das Enduroherz begehrt: Teerfreie, gut fahrbare Schotterstrecken, ab und an mit Sand-Einlage in der die Dicke ein wenig ins Schwimmen kommt, Wege durch den Wald mit etwas anspruchsvollerem Untergrund bis hin zum Schlamm. Gradeaus wärs weiter gegangen. Aber da drehe ich aber lieber um und fahre drumrum. Das wär sicher nicht gut ausgegangen.

P1040128P1040117In den Feldern finden sich nicht nur Störche, die nach Futter suchen, sondern es gibt auch immer mal wieder Schreine und Kreuze am Strassenrand bzw. Grundstücken. Und Kirchen. Und eine Landschaft, da komme ich aus dem Gucken gar nicht mehr raus.

 

P1040137 P1040136 P1040134

Vor lauter Begeisterung, vergesse ich nach einer Übernachtung zu suchen. In einer Pause  um schon kurz vor fünf fällt mir ein dass ich noch nichts habe. Aber just in dem Nationalpark, in den ich will, soll es einen Campingplatz geben. Mittendrin. Hin navigiert und genau da wo der Campingplatz P1040123sein soll, sieht es so gar nicht nach Camping aus. Da ich das mit den Unterkünften so schon ein paar mal hatte lasse ich mich erstmal nicht davon beeindrucken, bleibe wo ich bin und recherchiere nochmal. Aus der Einfahrt von dem Wohnhaus, vor dem ich stehe kommt ein gummibestiefelter Herr raus, guckt mich etwas hilflos an und verschwindet wieder. Offensichtlich holt er Verstärkung und kommt mit einem zweiten, ebenfalls gummibestiefelten, Herrn herbei. Der spricht mich auf Englisch an und es stellt sich raus, dass das tatsächlich der gesuchte Campingplatz ist und die beiden Vater und Sohn sind, die grade auf dem Weg zum Angeln waren. Glück gehabt. Und der Campingplatz ist geradezu der Jackpot. Sanitäre Anlagen quasi nicht vorhanden – vom Plumpsklo im Wald abgesehen. Das macht mir nix. Kenn ich ja schon vom Land aus Finnland und ich bin da nicht so. Und die Lage. Ein Traum.  Weils so schön ist, hat Litauen mir noch ein paar Wölkchen hingehängt und einen schönen Sonnnenuntergang gezaubert. Dafür dass es seit Wochen wohl hier geregnet hat, find ich das schon ganz in Ordnung. Und deswegen gibts auch nur noch ein paar Bilder ohne weitere Worte.

[Edit: 22.8. Datum hinzugefügt]

6 Kommentare

  1. Felix

    Musste mir dir Bilder nochmal anschauen. Wirklich atemberaubend. Da möchte man direkt dabei sein, vor allem wenn man sich gerade im total verregneten Mannheim aufhält. Nächstes Mal nimmst du mich mit ?

  2. rtr (Beitrag Autor)

    Mitkommen! 🙂

  3. Andrea Vieth

    NEIDISCH!!!!

    1. rtr (Beitrag Autor)

      Och kommm jetzt. Dein Loch Ness muss sich ja nu wirklich nicht verstecken, was ich bisher so auf Bildern sehen durfte – und bald ja auch selbst sehen darf 🙂

      1. Andrea Vieth

        Woanders ist doch immer schöner ?

  4. Allan

    Great photos and camping spot! Magic!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.