Motorrad-Reisen und -Touren

Tag 39 – Deutsche Geschichte

11. August – 208 km rund um Sonneberg

Karte generiert mit GPX-Viewer

Heute morgen zeigt das Thermometer 5°C. Erste Reaktion: Warme Unterwäsche anziehen? Den Gedanken verwerfe ich aber ganz schnell beim Frühstück draussen in der Sonne. Denn 5°C und Sonne vertragen sich prima und bald sitze ich nur noch im T-Shirt da und schwitze mir nen Wolf.

Pünktlich um 10 Uhr dann Aufbruch zur Rundtour. Erstmal Tanke, denn bei einer Reichweitenanzeige von nur noch 22 km ist an Tour nicht zu denken. Gut zu wissen: Bei 15 km Restreichweite gehen 27.8 Liter in den Tank. Macht also dann immer noch eine Reserve von knapp zwei Litern was bei sparsamer Fahrweise immer noch 40 km wären. Nach der Reserve kommt also noch ne Reserve.

Ich erwähnte es schon: deutsche Strassen sind schon ziemlich gut. Hat echt Spass gemacht, mal wieder flott zu fahren ohne ständig auf Schlaglöcher aufpassen zu müssen. Die Fahrt führt nach Mödlareuth und es gibt eine Lektion in Deutsch-Deutscher Geschichte. Wenn man die Zeit noch selbst erlebt hat, fühlt sich das immer noch komisch an, dass da, wo man heute einfach so durch fährt früher die nahezu undurchlässige „Zonengrenze“ war. Die Grenzanlagentechnik ist schon ziemlich ausgeklügelt gewesen und mit jedem geglückten Fluchtversuch wurden weitere ‚Verbesserungen‘ vorgenommen.

Ich lasse die Bilder einfach mal für sich sprechen.

P1030928 P1030943 P1030946Anschliessend zur Stärkung Windbeutel. Zugegebenermassen das waren die grössten Windbeutel, die ich jemals gesehen habe. Mit Sahne, Vanilleeis, Kirschen und Erdbeeren. Zusammen mit zwei heissen Schokoladen gibt das später voll das Windbeutel-Zuckerschock-Koma und ich kann die Auge fast nicht mehr auf halten. Aber lecker wars.P1030959

[Edit: 12.8.2016 Track eingefügt]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.