Motorrad-Reisen und -Touren

Tag 36 – Böhmische Dörfer

8. August – 124.1 km von Bitozeves nach Altenberg


BoemischeDoerferEs ist erstaunlich, was man so lernt, wenn man unterwegs ist. Oder was einem so auffällt. Nämlich das Bohemia = Böhmen = Tschechien, das war mir nicht so bewusst. Ich hatte die drei Worte unter unterschiedlichen Bedeutungen abgespeichert. Und bitte jetzt keine Kommentare von wegen Geschichts- und Kulturbanause … ;). Aber es gibt auch echte Böhmische (= Tschechische) Dörfer. Die habe ich mir heute mal beim Fahren durch das Erzgebirge zu Gemüte geführt. Teils hübsch, teils weniger hübsch. Aber die Landschaft! Eine Ecke schöner als die andere.

P1030915 P1030857 P1030825
P1030889Da wir ja hier im Erzgebirge sind, fehlen natürlich auch Nussknacker und sonstige Holzarbeiten nicht. Es gibt ja auch Holzarbeiten von hier, die sind eindeutig nur für Erwachsene. Davon habe ich aber keine gesehen.

Es war allerdings dann ein sehr seltsames Gefühl, wieder zurück in Deutschland zu sein. Ein wenig traurig, weil die Reise durch die Länder vorbei ist, die ich bisher noch nie zu Gesicht bekommen hatte, ein wenig froh nach so vielen Kilometern wieder so nah am Ausgangspunkt und im Heimatland zu sein, ein wenig erstaunt, weil so vieles hier so geregelt aussieht, ein wenig Vorfreude auf die nächste(n) Stationen und Länder, ein wenig überrascht, dass man Menschen hier mit Hallo begrüssen kann ohne sich den Kopf darüber zu zerbrechen, was denn das grade in der Landessprache heisst.

P1030907Ganz seltsam war es dann, eine ganze Weile lang in Deutschland an der tschechichen Grenze entlangzufahren und zu wissen, dass am anderen Ufer des Baches ein Land ist, das vor noch nicht allzulanger Zeit unendlich weit weg war. Ab und an kommt eine Strasse und da könnte ich wieder rüber fahren. Mache ich aber nur einmal um meine letzten 100 CZK auszugeben. In einem Supermarkt, der – gut sichtbar von der deutschen Seite – auf Deutsch mit Supermarket, Zigaretten alles billig wirbt und sogar Gartenzwerge im Sortiment hat. Wenn ich einen Garten hätte, ich hätte mir glatt welche gekauft. Ehrlich!

Heute Abend mal wieder Camping. Auf einem deutschen Campingplatz. Das merkt man auch gleich an Schildern wie:

  • Kinder unter 6 Jahren dürfen nur mit Begleitung Erwachsener die Toilette benutzen !
  • Ab sofort ist es untersagt, Äste und Gestrüpp am bekannten Platz links neben dem Sozialgebäude abzulagern
  • Waschräume Bitte nur in Badeschuhen betreten
  • Bitte in den Duschräumen das Licht ausschalten
  • Bitte die Duschräume nicht In Straßenschuhen betreten !
  • Das Betreten des Campingplatzes ist gebührenpflichtig !

Willkommen zurück. Ich gestehe, ich vermissen schon ein wenig das osteuropäische ‚Laissez faire‘. Bin mal gespannt, wie sich das erst wieder in der Schweiz anfühlt wenn ich zurück bin. Aber das sind ja auch noch vier Monate.

Dafür wurde mir der Abend mit einem grandiosen Wolken-See-Sonne-Schauspiel versüsst.

IMG_3616

2 Kommentare

  1. Felix

    Ist da etwa das Mohnbild raus geflogen ?

    Antworten
    1. rtr (Beitrag Autor)

      Nee. Das war einen Tag vorher 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.