Motorrad-Reisen und -Touren

Tag 136 – Provence

16. November – 350.9 km von Fraïsse sur Agout nach Peyrolles-en-Provence

Die Fahrt nach Pigna soll über kurvenreiche Strecke 850 km lang sein. Und das auf direktem Weg, ohne meine Wunsch-Strecke über Millau, Gorges du Tarn und Aven Armand. Das ist ein wenig arg viel für entspanntes Fahren. Also erstmal ein wenig Kurven und schöne Aussichten geniessen.

Castanet-le-Haut, Languedoc, Frankreich

Dann das Navi auf kürzeste Zeit (aber natürlich ohne Autobahn) eingestellt. Wobei auch diese Strecke Spass macht. Nicht so viel Spass wie die kurvenreiche Strecke, aber immerhin.

Dabei fallen mir mal wieder die Franzosen auf, die Platz machen. Zum Vergleich:

Deutschland, Autofahrer-Selbstgespräch: Ich komm an dem LKW nicht vorbei, dann dürfen die anderen auch nicht, und schon gar nicht die Motorrad-Raser von hinten.

Frankreich, Autofahrer-Selbstgespräch: Oh, da ist jemand von hinten schneller und käme an mir vorbei. Dann mach ich mal Platz, damit der nicht über die durchgezogene Linie in den Gegenverkehr muss.

Ich finde das extrem angenehm und bedanke mich jedesmal ganz freundlich per ‚Fuss raus‘. Natürlich macht das nicht jeder Autofahrer und immer. Aber in sehr grosser Anzahl als vollkommen übliche kooperative Verhaltensweise im Verkehr.

Etwas anderes, was ich so sonst auch nicht kenne: Einmal steh ich mal wieder vor einer Route Barée und mache wohl offensichtlich einen ich will aber da durch-Eindruck. Die Handzeichen eines Passanten sind eindeutig: Fahr da durch, da kommst du mit dem Mopped weiter. Stimmte auch. Kam ich.

Weitere hoffentlich nützliche Hinweise auf der Frankreich-Reiseseite.

Man merkt schon, ich finde mittlerweile Frankreich im Grossen und Ganzen ganz gut. Und das obwohl ich nie so ein Fan davon war. Französisches kreatives Design von Haushaltsgeräten hat mich schon so manches Mal in den Wahnsinn getrieben und meine Zusammenarbeit mit einer französischen Werbeagentur hat mich jeden Tag der Zusammenarbeit an den Rand eines Nervenzusammenbruchs gebracht ;).

Apropos kreatives französisches Design. So etwas habe ich bisher noch nirgendwo gesehen, nicht mal in Frankreich.

24h Waschen in La Tour-sur-Orb, Languedoc, FrankreichUnd auch heute wieder einen Lost Place gefunden bei dem ich nicht rausfinden konnte, was das mal war. Könnte eine Burg gewesen sein, aber dafür ist es dann doch wieder zu neu.

Lost Place im Cevennes Nationalpark, Saint-Laurent-le-Minier, Frankreich Lost Place im Cevennes Nationalpark, Saint-Laurent-le-Minier, Frankreich Lost Place im Cevennes Nationalpark, Saint-Laurent-le-Minier, Frankreich Lost Place im Cevennes Nationalpark, Saint-Laurent-le-Minier, Frankreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.