Motorrad-Reisen und -Touren

Tag 83 – Edinburgh

24. September – 272 km von Foyers nach Edinburgh

Ich stelle mal wieder fest, dass ich viel lieber draussen in der Natur bin als in Städten. Städte sind nützlich und praktisch. Da gibts alles was man braucht. Die Seele baumeln lassen, entspannen und geniessen, das geht für mich viel besser mitten im Nirgendwo. Das hat vielleicht was mit Alter zu tun. Oder damit dass ich zunehmend draussen bin mit Mopped und Snowboard. Ist auch eigentlich egal. Et es, wie et es.

Stadthäuser in EdinburghHäuserzeile in EdinburghEdinburgh erinnert mich ein wenig an Prag. Eigentlich ganz hübsch, aber unglaublich überlaufen. Und das, obwohl das Schloss heute scheinbar geschlossen war. Vielleicht auch grade deswegen, weil irgendwo müssen die Leute ja stattdessen hin. Und es ist Samstag.

Die Architektur erinnert tatsächlich an einen Harry Potter Film. Oder Harry Potter Filme haben sich hier Anregungen geholt.

Bausünde Bank of ScotlandBausünde in EdinburghAber es gibt auch unglaubliche Bausünden, da stehe ich davor, schüttele mit dem Kopf und mache ein Foto. Als ehemals Nahezu-Kölner sind mir solche Bausünden natürlich nicht fremd. Aber Köln hatte wenigstens einen Grund, die zerstörte Stadt nach dem Krieg wieder schnellstmöglich aufzubauen. Da kam es wohl nicht so sehr auf hübsch an. Eine Traditionsstadt wie Edinburg, die vom Krieg fast nichts abbekommen hat, so zu verschandeln, das erschreckt mich. Dem Betongerüst links muss man wohl zu Gute halten, dass es vermutlich als Stütze für die Häuser und als Provisorium gedacht ist. Aber das Provisorium hält wohl schon ne Weile und ist an Hässlichkeit nicht zu überbieten. Wenn es dafür einen Preis geben würde, dieses Gerüst hätte ihn verdient.

Aber es gibt auch schöne und unverschandelte Gebäude, wie die St. Giles‘ Cathedral.

St. Giles' CathedralIch musste natürlich auch in einen Pub, mal gucken. Und eins muss man den Schotten lassen: Die haben eine Whisky Karte in einem 08/15 Pub, da würden sich viele der Kneipen in anderen Städten die Finger nach lecken. Aber ist halt auch Schottland. Da gehört der Whisky einfach dazu. Ich habe ja gehört, dass ein Hot Toddy sogar Erkältungen wegmachen soll.

Whiskykarte im Pub

 

 

5 Kommentare

  1. Andrea

    Ich bin mittlerweile zu der Überzeugung gelangt, dass EIN Hot Toddy mal gar nix wegmacht. *schnupf* Bei der nächsten Erkältung befolge ich den Rat meines Lauftrainers und trinke PLENTY of Hot Toddies. (Und kaufe vorher günstigeren Whisky) ?

    1. rtr (Beitrag Autor)

      Hehe. Ich hoffe, es ist nicht schlimmer geworden?

      1. Andrea

        Es geht – im wahrsten Sinne des Wortes – laufend bergauf ?

  2. Erika Röllin

    Hallo Ralf, Vielen Dank mein hightlite habe ich erhalten ! Vielen Lieben Dank , so stelle ich mir Schottland vor… Ganz lieber Gruss Erika

    1. rtr (Beitrag Autor)

      🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.